HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Flagfootball im AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 20.08.2012

Österreich und Mexiko Weltmeister

Die Flag WM in Göteborg endete am sonntäglichen Finalrundentag mit zwei besonders engen Ergebnissen. Während in der Damenkonkurrenz Mexiko die USA Vertretung mit 33:32 schlug und damit nach 2004 und 2008 zum dritten Mal den Titel errang, wurde das Endspiel der Herren zu Gunsten Österreichs mit 47:40 und erneut gegen die USA entschieden. Österreich kann sich damit ebenfalls zum dritten Mal die Goldmedaille nach 2002 und 2004 sichern.

Der österreichische Erfolg, beziehungsweise die Niederlagen der Vereinigten Staaten erscheinen zudem besonders überraschend, da im Herrenfinale die USA bereits mit 19:7 führten und zur Halbzeit schon fast wie der sichere Sieger aussahen. Österreich nutzte aber nach der Pause die steigende Anzahl von Turnover auf der amerikanischen Seite und erzielte 19 Punkte ohne Gegenantwort. Als die Alpenrepublik mit 26:19 führte, gelang den Amerikanern noch der Ausgleich. In den Schlussminuten punkteten noch zweimal beide Teams zum 40:40. Österreich erreichte 21 Sekunden vor dem Ende noch einmal die Endzone der USA und schnappte sich den Titel vor den Augen des IFAF Präsidenten Tommy Wiking, der sich begeistert vom Niveau der Spiele zeigte.

Mindestens genau so dramatisch verlief das Damenfinale zwischen Mexiko und den USA. Bis zum 26:26 Zwischenstand scorten beide Teams gleichmäßig und es war kein Gewinner auszumachen. Nachdem beide Teams ihr Angriffsspiel in den Schlussminuten nicht in zählbare Punkte umsetzten, verschärfte sich die Gangart noch einmal. Eine von Mexiko geworfene Interception brachte die USA noch einmal in eine gute Ausgangslage, doch auch die Amerikanerinnen sollten in den letzten Sekunden der regulären Spielzeit keine Punktewertung mehr erzielen.

In der Overtime erhöhte die USA den Druck auf seinen südlicheren Nachbarn nach einem Touchdown. Der Extrapunkt misslang allerdings. Mexiko antwortete spektakulär und auch ihr erstes Angriffsspiel wurde in einen Touchdown umgewandelt. Der Extrapunktversuch gelang jedoch besser und Mexiko sicherte sich den 33:32 Sieg und die Goldmedaille.

"Wir möchten an dieser Stelle beiden neuen Weltmeistern zum Tiel gratulieren," so der Teammanager der Deutschen Delegation Sebastian Schumacher," wir haben sehr spannende Halb- und Finalspiele gesehen und beide Weltmeister haben sich den Titel mehr als verdient. Das Niveau auf dem inzwischen Flag gespielt wird ist weiter gestiegen und Deutschland kann dies im Augenblick leider nicht mitgehen."

Die endgültigen Platzierungen der Flag Football WM 2012 (Herren) lauten:

1. Austria
2. USA
3. Denmark
4. Mexico
5. Israel
6. Canada
7. Panama
8. Italy
9. France
10. Germany
11. Japan
12. Norway
13. Sweden
14. Switzerland
15. Kuwait
16. Korea

Die endgültigen Platzierungen der Flag Football WM 2012 (Damen) lauten:

1. Mexico
2. USA
3. France
4. Austria
5. Japan
6. Israel
7. Germany
8. Sweden
9. Denmark
10. Brazil
11. Italy
12. Panama

Alle Ergebnisse gibt es unter www.ifaf.org, den entsprechenden Facebook Seiten der IFAF und unter http://iof1.idrottonline.se

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
27.09. - 27.09.
DFFL Bowl IV
Hamburg
11.10.
German Flag Open
Berlin
15.11. - 16.11.
A-Schiedsrichter Mechanics Fortgeschrittene
Frankfurt am Main
22.11. - 23.11.
A-Schiedsrichterlehrgang Anfänger
Frankfurt am Main
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Finale Hessen Jugendflagliga

Jugendflagliga Hessen Spieltag Wiesbaden

Hessen - Finale: Wiesbaden Phantoms - Mainz Golden Eagles